Temperatur – Sagen sie mal „A“ !

  Die Milchsäurebakterien sind die wichtigsten Bakterien, wenn es um fermentierte Lebensmittel geht. Während die meisten Milchsäurebakterien mesophil sind, also mit normaler Raumtemperatur bestens zurechtkommen, brauchen es einige Milchsäurebakterien etwas kuscheliger, weshalb man  bei der Herstellung etlicher Joghurtsorten für einen Temparaturbereich von 42 bis 45°C sorgen muss. Diese Milchsäurebakterien bezeichnet man als thermophil. Bei der…

Gewichte

Liebe Wilde Fermentierer, Bestellungen der von mir, Dr. rer. nat. Barbara Hosfeld, handgefertigten Gewichte nehme ich jederzeit persönlich unter info@wildefermente.de entgegen. Die klassischen einteiligen Gewichte (rund mit Loch) messen 8 cm im Durchmesser und passen in alle gängigen Bügelgläser. Sie bestehen aus reinem Ton, sind also ein reines Naturprodukt ohne Glasur oder Farbstoff. Der Ton…

Hilfe, die Lake ist trüb! Mein wildes Ferment blubbert !

Hilfe, es blubbert, sprudelt, zischt! Hilfe, die Lake ist trüb! Hilfe, mein Bügelglas hat ein Fußbad! Wer ein wildes Ferment ansetzt, muss damit rechnen, dass es sich auch wie ein solches benimmt: Es lebt ! Das Bügelglas mit dem zu fermentierenden Gemüse ist ein kleines Ökosystem, eine kleine Welt für sich und wir wollen, dass…

Kirschtomaten in der zwölften Dimension

Es ist Anfang  September und die schönen Kohlköpfe sind noch nicht auf dem Markt. Ich bin damit beschäftigt, die letzten Sommertage im Bügelglas einzufangen und süße Kirschtomaten sind mein Lieblingsobjekt dieser Sommersaison geworden. Kirschtomaten entwickeln sich sehr gut in 3,5 %iger Lake und in Kombination mit Basilikum und Knoblauch machen sie sich so hervorragend, dass…

Kkakdugi ? Ja, Rettich-Kimchi !

  Rettich-Kimchi ist sehr schnell hergestellt und wird mit der Reifung immer besser. Besonders lang gereifter Rettich-Kimchi macht sich gut als zusätzliche Einlage in einer Knochen- oder Fleischbrühe. Das gibt der Brühe einen tollen frischen Kick. Auch bei diesem Kimchi-Rezept wird dem Gemüse zuerst ein Teil seines Wassers entzogen. Das ist ein sehr charakteristischer Schritt…

Currykraut – denn Sauerkraut ist nicht gleich Sauerkraut

Die Variationsmöglichkeiten für fermentierten Kohl sind endlos und dies ist meine neue Lieblingsvariante: Currykraut. Bei Curryfermenten muss man mit der Dosierung des Currys sehr vorsichtig sein, denn die Wirkung wird durch die Fermentation arg verstärkt. Ich benutze einen Esslöffel, der 15 Milliliter misst (amerikanischer „tablespoon“) und gebe einen gestrichenen Esslöffel Currypulver auf 1 Kilo geschnittenen…

Schnelles Mangoeis

  Dieses Eis hat viel von einem erfrischenden Sorbet und mit etwas Glück enthält es auch noch probiotische Mikroorganismen. Nachdem man die Mangowürfel über Nacht eingefroren hat, ist das Aufmixen der drei Zutaten im Nu geschehen. Die Mengenangabe reicht für zwei Schleckermäuler. Schnelles Mangoeis 1 cup = 250 ml = 150 g Mangostücke (entspr. 1…

Orangensaft

  Orangensaft gehört nicht in die Liste meiner Getränkefavoriten und dennoch gibt es einen Orangensaft, der mein Herz erobert hat: der moussierende Orangensaft mit dem gewissen Kick. moussieren (frz. mousse = Schaum) (engl. happy bubbles =  ° o O o °  °°) Anfang April habe ich euch das Ferment Kurkuma & Ingwer in Honig vorgestellt.…

happy birthday bubbles ° o O o ° °°

Am 16. April wird „Isas Wilde Fermente“ zwei Jahre alt. Die Facebookseite „Isas Wilde Fermente“ war die Keimzelle aller Wilden Fermente. Zur Feier des Tages verlosen wir zehn Gewichte für deine Wilden Fermente. Die Verlosung findet auf Facebook statt: https://www.facebook.com/isaswildefermente/photos/a.370875699698615.1073741828.370723849713800/747439718708876/?type=1&theater happy birthday bubbles ° o O o °  °° Viel Glück, Eure Isa