Salsa von leckeren Tomaten – ein Wildes Ferment für die heißen Tage

Die hochsommerliche Hitze brütet über Deutschland und ich muss nicht lange über einem Rezept brüten.

Zutaten für die Schnelle Tomatensalsa

  • fünf Tomaten
  • zwei kleine Paprika
  • zwei rote Zwiebeln
  • drei Frühlingszwiebeln
  • zwei Knoblauchzehen
  • 10 Basilikumblätter
  • etwas Pfeffer
  • 3% Stein- bzw. Ursalz (auf 500 g Gemüse 15g unraffiniertes Ursalz)
  • ein Bügelglas

Alle Zutaten in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in sehr feine Ringe. Die Basilikumbklätter ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Die Zutaten gut vermischen und in ein Bügelglas geben. Mindestens einmal täglich umrühren. Nur kurz fermentieren (je nach Aktivität des Fermentes zwei Tage +) und dann wegschnabulieren.
Dein Geschmack entscheidet.

happy bubbles ° o O o ° °°

10 Gedanken zu “Salsa von leckeren Tomaten – ein Wildes Ferment für die heißen Tage

  1. Da würde ich sofort gern zulangen. Aber das Rezept ist ja simpel und schnell nachgemacht. Ich freu mich schon drauf! Meinst du mit kleiner Paprika Spitzpaprika oder die regulären paprikaschoten in etwas kleiner?

  2. Kann ich diese Tomatensalsa auch im Keller lagern? Wenn ja wie lange? Habe Tomaten und Frühlimgszwiebeln massenhaft im Garten. Danke für deine tollen Rezepte.

    • Liebe Ulrike,
      auf der Haut sitzen die nützlichen Bakterien für die Wilde Fermentation. Also bitte nicht schälen. Das hätte ich auch geschrieben.
      Ganz herzliche Grüße,
      Barbara

  3. Hallo Isa, ist es nicht schädlich für die Fermentation, wenn ich einmal täglich umrühre? Und muss hier also nix “unter der Lake” sein? Bin Anfängerin (habe bisher nur Möhren- und Kohl-Stücken in Salzlake mit Gewicht gemacht).

    Liebe Grüße
    Ylva

    • Liebe Ylva,
      die Konsistenz ermöglicht es doch gar nicht ALLES unter die Lake zu drücken. Also muss umgerührt werden.
      Liebe Grüße,
      Barbara

Schreibe einen Kommentar zu Daniela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.